Die richtige Paketbeilage für deine Kunden

7 Min 
paketbeilage-für-deine-kunden-druck-at

Der Versandprozess an den Kunden ist schon längst kein einfaches Verschicken und Paket-Aufreißen mehr. Das Erhalten der Produkte hat sich zu einer wichtigen Costumer-Experience entwickelt. Um deine Kunden abzuholen, solltest du genau an diesem Punkt anknüpfen. Einerseits ist die Gestaltung der Verpackung selber von Bedeutung, andererseits kannst du mit kleinen Goodies leicht hervorstechen und mit deinen Bestellungen im Gedächtnis bleiben. Wir erklären dir in wenigen Schritten, wie du mit kleinen Paketbeilagen deinen Kunden eine große Freude machst.

 

Die Vorteile von Paketbeilagen

  • Ein kleines Dankeschön

    Sich bei deinen Kunden aktiv für ihre Bestellung zu bedanken, zeugt von Höflichkeit und hilft dir, bei deinen Kunden in Erinnerungen zu bleiben.

  • Überraschung

    Mit kleinen Goodies nutzt du den Überraschungseffekt beim Öffnen deines Pakets. Denn wer erhält nicht gerne unverhofft eine Kleinigkeit?

  • Positive Wahrnehmung

    Wenn dein Paket bei deinen Kunden ankommt, besitzen diese meist schon eine positive Grundstimmung, denn sie freuen sich über ihre bereits sehnsüchtig erwartete Bestellung. Wenn sie das Paket dann öffnen nehmen die Kunden den gesamten Paketinhalt wahr und schenken auch den Paketbeilagen dementsprechend viel Aufmerksamkeit.

  • Unterscheidungskraft

    In einem Dschungel von vielen verschiedenen Herstellern und Unternehmen muss man sich gezielt von der Konkurrenz abzuheben. Mit Paketbeilagen erreichst du diesen Effekt und hinterlässt einen bleibenden, positiven Eindruck.

  • Kostenfaktor

    Ein großer Vorteil für dich ist vor allem der geringe Kostenaufwand. Paketbeilagen erfreuen sich unter anderen so großer Beliebtheit, weil sie einen geringen Zeit-, Personal- und Geldaufwand mit sich bringen. Das bedeutet mit wenig Mühe, große Effekte zu erzielen.

Allgemeine Tipps zur Gestaltung Deiner Paketbeilage

  • Branding 

    Prinzipiell gilt: So wenig bzw. so klein gebrandet wie möglich. Biete deinen Kunden einen Mehrwert, dann behalten Sie dich positiv im Gedächtnis. Plumpe, großflächige Werbung wird in diesem Zusammenhang weniger positiv aufgefasst. Versuche daher dein Logo klein, aber durchdacht einzusetzen.

  • GGehe mit der Zeit

    Gestalte deine Paketbeilagen passend zu deinem Markenauftritt und vor allem abgestimmt auf deine Zielgruppe. Für Anzüge empfehlen sich einfach und edel gestaltete Visitenkarten oder eine handschriftliche Notiz auf edlem Papier, während man sich bei bunter Kinderkleidung eher eine fröhliche und farbenfrohe Beilage erwartet. Das könnten auch Bastelvorlagen sein oder Zeichnungen zum Ausmalen. Dazu können wir dir auch unsere Grafiktrends 2021 empfehlen.

  • Mach‘s persönlich

    Mit einer direkten Ansprache oder Gruß wirkst du bzw. dein Unternehmen viel greifbarer. Überlege dir, ob du deinen Paketbeilagen eine persönliche Note hinzufügen möchtest. Dazu passen kleine Karten, die entweder mit einer von Hand geschrieben Notiz versehen sind oder du lässt sie aufdrucken. Du bist auf der Suche nach einer Inspiration: Hier haben wir auch eine Zusammenfassung der besten Handlettering Fonts.

  • Individualität

    Gestalte deine Paketbeilagen so individuell wie möglich. Anhand der Bestellung kannst du ungefähr abschätzen, welche Vorlieben dein Kunde hat. Vielleicht gab es bereits Bestellungen in der Vergangenheit, welche du ebenfalls heranziehen kannst, um die jeweilige Paketbeilage optimal auf deine Kunden abzustimmen. Bestellt jemand beispielsweise ein gewisses Produkt in regelmäßigen Abständen, lege einen Gutschein genau für dieses Produkt bei. Somit triffst du nicht nur den Geschmack der Kunden, sondern steigerst auch die Kundenbindung und die Verkaufsrate.

  • Format, Inhalte & Haptik

    Bei Paketbeilagen wie Flyer, Gutscheine, Grußkarten und andere Drucksorten solltest du auf einige Dinge achten. Halte alle deine beigelegten Informationen so kurz und knapp wie möglich. Formuliere klar und deutlich und baue einen eindeutigen Call-to-Action wie „Löse den Gutschein bei deiner nächsten Bestellung ein.“ ein. Versuche dich mit untypischen Formaten abzuheben. Erkundige dich bei deiner Druckerei, welche kreativen Möglichkeiten bestehen, wie entweder Karten in einer Freiform gestanzt, extra groß, ... deiner Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. Solange die Karte in dein Paket passt. Dazu kommt auch die Haptik, die dir helfen soll, deinen Kunden im Gedächtnis zu bleiben. Dabei kannst du zwischen verschiedenen Papiersorten und Veredelungen wählen und vermittelst deinen Kunden ein Gefühl der Wertigkeit. Achte auch, dass die Auswahl deiner Produkte mit deiner Zielgruppe übereinstimmt. Deine Produkte stehen für Nachhaltigkeit? Dann verwende beispielsweise Recyclingpapiere. Mit derartig leicht umsetzbaren Spielereien machst du das Auspack-Erlebnis deiner Kunden unvergesslich!

blog-content_940x528_Paketbeilagen_versch.-Paketbeilagen

Arten von Paketbeilagen

1 | Grußkarten, Postkarten & Visitenkarten

Hübsch gestaltete Karten eignen sich perfekt als kleines Goodie für deine Kunden. Hier gilt wie immer: weniger Branding ist mehr. Gestalte deine Grußkarten so, dass sie deine Kunden aufheben, aufhängen oder verschenken möchten. So machst du deinen Käufern nicht nur eine Freude, sondern sorgst nebenbei für indirekte Werbung bei Freunden und Bekannten.

druck.at-Tipp: Deine Marke muss dabei natürlich nicht untergehen. Die Rückseite eignet sich perfekt für kleine Aufrufe. Drucke beispielsweise deine Social-Media-Kanäle mit einem Spruch wie „Folge uns“ auf deine Karte. Auch beliebt sind QR-Codes. Diese, schnell gescannt, werden deine Kunden auf deine Website leiten und dort Traffic generieren. Verknüpfe deinen QR-Codes zum Beispiel mit eher geheimnisvollen Aufrufen wie „Schon entdeckt?“ oder „Lass dich überraschen!“, um die Neugierde deiner Kunden zu wecken und ein Scannen zu garantieren.

blog-content_750x450_Paketbeilagen_Grusskarten-PK-VK

2 | Handgeschriebene Dankeskarten

Ein kleines Kärtchen mit einem persönlichen „Vielen Dank für deine Bestellung“ wird deine Kunden begeistern. Wie bei den Post- & Grußkarten kannst du auch hier ein ansprechendes Design wählen, um deinen Kunden eine tolle Karte zu bieten, die sie sich beispielsweise auch als Dekoration aufheben können.

blog-content_750x450_Paketbeilagen_Handgeschriebene-Dankeskarten

3 | Gutscheinkarten

Der Klassiker unter den Paketbeilagen: die Gutscheinkarten. Erstelle Gutscheinkarten oder kombiniere Grußkarten zum Beispiel mit einem Gutscheincode auf der Rückseite. Allgemeine Rabattgutscheine oder individuell angepasste Gutscheine erhöhen die Wahrscheinlichkeit auf einen Wiedereinkauf. Denke daran einen aktiven Aufruf, wie „Einzulösen bei deiner nächsten Bestellung“, einzubauen. So freut sich dein Kunde über diese kleine Aufmerksamkeit und wird deinen Gutschein für nächste Bestellungen im Hinterkopf behalten.

druck.at-Tipp: Ein Gutschein mit einem festgelegten Geldwert, wie zum Beispiel „5 Euro auf deine nächste Bestellung!“ erfreut sich größerer Beliebtheit als ein Prozent-Gutschein. Das beruht darauf, dass der Preisvorteil für deine Kunden dadurch offensichtlicher ist und er das Gefühl bekommt eine konkrete Summe gespart zu haben.

blog-content_750x450_Paketbeilagen_Gutscheinkarten

4 | Sticker

In Zeiten von Bullet Journals, DIY-Anleitungen und Co. erfreuen sich gut gestaltete Sticker großer Beliebtheit. Witzige Sprüche, coole Motive oder süße Muster kommen immer gut an. Dabei soll natürlich deine Marke nicht verloren gehen, soll aber gleichzeitig nicht überheblich hervorstechen. Reine Marken-Sticker werden eher weniger verwendet werden, als Sticker in neutralem und coolem Design. Dabei muss deine Marke aber nicht verloren gehen. Verwende bei der Gestaltung dein Brand-Design und binde dein Logo oder deinen Namen klein ein. Solche Sticker werden dann auch gerne aufgeklebt und sorgen für eine nachhaltige Erinnerung bei deinen Kunden.

druck.at Tipp: Mach’s besonders! Verschenke nicht nur Sticker, sondern wende sie auch in deinem Paket gekonnt an. Verpacke deine Produkte in ein Seidenpapier und verschließe dieses mit deinem individuellen Sticker. „Made with love“, „For you“ und „Thank you“ sind nur ein paar Vorschläge für herzliche Sticker. Da freut man sich gleich noch mehr deine Produkte in der Hand zu halten!

blog-content_940x528_Paketbeilagen_Sticker

5 | Kleine Give-Aways

Kleine Geschenke wie Haftnotizen, Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, Magneten und Co. sind ebenfalls eine gute Idee um seinen Kunden eine Freude zu machen. Diese kannst du wieder in deinem persönlichen Wunschdesign gestalten und so einen zusätzlichen Mehrwert bieten. Außerdem empfehlen sich auch kleine Knabbereien oder Naschereien. Ob Mini-Brezeln, Gummibärchen oder kleine Schokoladentäfelchen, bedrucke auch diese ganz nach deinen Vorlieben. Saisonal kannst du auch Lebkuchen oder Zimtsterne deinen Paketen beilegen. Über so eine kleine Besonderheit freut sich jeder!

blog-content_940x528_Paketbeilagen_kleine-Give-Aways

Tipps für Deine Verpackung

Unser Einmaleins der Verpackung fasst dir alles zusammen was du zu Verpackungen wissen solltest. Gleich vorbeischauen und deine Pakete optimieren: Tipps & Trick für deine Verpackungen